Schlagwort-Archiv: transsexueller Weg

Status-Update

Download PDF

Für eine nicht mal zehnminütige Untersuchung bin ich also nach München gefahren. Aber der Chirurg wollte nun mal sicherheitshalber höchstselbst das Ergebnis seiner OP kontrollieren, und nach meinen bisherigen Erfahrungen war mir das durchaus Recht. (mehr…)

Mai 20

Jahrestag…

Jetzt ist es tatsächlich schon ein Jahr her. Heute vor exakt zwölf Monaten hab ich ziemlich genau um diese Uhrzeit mit Tränen in den Augen an die Decke des Blauen Zimmers (die Aufwachstation der Uniklinik Essen) geschaut und erstmals mit klarem Bewusstsein festgestellt, dass ich es tatsächlich getan hab. Schade, dass man dann so mit …

Weiterlesen »

Mrz 20

Wetzt die Messer

… ich bin parat, und warte mal wieder in Thrombosestrümpfe und OP-Hemd auf den Chirurgen. In einer guten Stunde solls losgehen. Von Aufregung keine Spur, ich hab schon ‘ne Menge Routine. Der Ablauf ist ähnlich wie in Essen, aber die Chirurgische Klinik München ist gemütlicher. Mein Zimmer hat sogar ‘nen Balkon zum begrünten Innenhof. Ich …

Weiterlesen »

Nov 03

Nachtrag (zum Donnerstag, den 24.10.): Nach der OP ist NACH der OP. Hoffentlich…

Die 3. OP ist überstanden. Es läuft, buchstäblich. Nach zwei Wochen extremer Schmerzen und einem üblen Abszess an der Harnröhre, den ich wohl dem Dauerkatheter zu verdanken hatte, darf ich hoffen, dass das der vorläufig letzte Besuch in Essen war. War es das endlich? Vorläufig hab ich wirklich genug von all den Schmerzen, von Arztbesuchen …

Weiterlesen »

Sep 13

"Bist Du ein Mann?"

Kindern kann man nichts vormachen. “Nein” sage ich jetzt reinen Herzens, wenn, wie vor wenigen Tagen beim Presseauftakt zur Nussjagd NRW, mein Geschlecht im Minutentakt von Erstklässlern angezweifelt wird. Das fiel mir vor wenigen Wochen der biologischen Faktenlage wegen noch deutlich schwerer. Ich trau den Kleinen wohl unbewusst zu, dass die mit einem Lügendetektor rumlaufen. …

Weiterlesen »

Jul 27

Montag, 27. Juli: On on the road again (aber ganz vorsichtig!)

Ich habs überstanden. Die OP war diesmal tatsächlich keine große Sache: was die “Genitalkosmetik” betrifft, war davon schon am Samstag, also gerade mal zwei Tage nach der Operation so wenig zu spüren, dass ich mich ernsthaft gefragt hab, was der Herr Rossi da eigentlich gemacht hat ausser tüchtig Jod drauf zu pinseln. Aber er hat …

Weiterlesen »

Jul 16

Donnerstag, 16. Juli: Abendbrot und Abführzäpfchen

Nach einem wirklich netten Mittwoch Abend bei Uli (mit einer leckeren Riesenportion Eis) ist morgen, also Freitag, “Genitalkosmetik” dran. Es wird wohl kein großer Eingriff mehr. Dr. Rossi erweckt heute bei mir den Eindruck, als könne er ihn locker auch ambulant durchführen. Jodtinktur, Pflaster drauf, fertig. Dabei grinst er so selbstzufrieden, dass man ihm abnimmt, …

Weiterlesen »

Jul 03

Freitag, 3. Juli: Flachgelegt und zerstochen

Die ganze Woche hab ich flachgelegen. Seit Montag hab ich mich mit den Symptomen einer heftigen Sommergrippe rumgequält. Flau in den Knien, antriebslos, Muskelschmerzen, erkältet, dicker Kopp, und wenn ich nicht geschwitzt hab, hab ich bei 30° im Schatten nen dicken Pullover angezogen um nicht ganz so schlimm zu frieren. Aber das hatte ich schon …

Weiterlesen »

Jun 29

Montag, 29. Juni: Blut!

Das Wochenende habe ich leidlich überstanden. Tantchens Geburtstagsfeier in Köln, Seniorenrunde, deren Programm das gemeinsame Mittagessen (Zwiebelrumpsteak, natürlich “englisch”: so ein schönes Stück Rindfleisch hatte ich schon so lang nicht mehr) und die Kaffeetafel setzt. Ein wenig gepflegte Langeweile, und trotzdem hab ich mich drauf gefreut. Ich bin nun mal ein Familienmensch. Die schwüle Hitze …

Weiterlesen »

Jun 27

Samstag, 27. Juni: Schweigen

Ich frage mich, warum ich mich in den letzten Wochen so aus twitter, Facebook und meinem eigenen Blog zurückziehe. Habe ich nichts mehr zu sagen, seitdem sich mein “Thema” auf Meldungen zu meiner Genesung zu beschränken scheint? (Bulletin des Tages: es geht mir bis auf das letzte Kneifen einer letzten vereiterten Stelle, Schmerzen beim Wasserlassen …

Weiterlesen »

Ältere Beiträge «