Schlagwort-Archiv: Selbstfindung

Dez 04

Auszug, Einzug, Durchzug

Hab heute wie ein Berserker an meinem Häuschen gearbeitet. Hab lang nix mehr dran machen können, es sah fast aus wie im Dornröschenschlaf. Allerdings musste sich Dornröschen wohl keine Gedanken machen, wie sie die Berge von Grünabfall los würde. Schlingknöterich hat nicht umsonst den Beinamen “Architektentrost”. Geschwitzt hab ich, und den kühlen Durchzug auf meiner …

Weiterlesen »

Aug 27

Mittwoch, 26. August: Vier Wochen amtlich Frau – mit Konsequenzen…

Bin ich ‘ne faule Socke geworden? Wochenlang hab ich mir meinen Alltag von der Seele geschrieben: das Warten, die Aufregung, meine Schmerzen, den Eiter, und die Fassungslosigkeit, dass ich es tatsächlich getan hab. Ich hab fast täglich die Disziplin aufgebracht, meine Gedanken zu sortieren und ein wenig Ordnung in meine Gefühle aufzubringen – sogar, als …

Weiterlesen »

Jul 13

Sonntag, 12. Juli: Sendepause und Amors Pfeile

Ich war in dieser Woche stinkfaul, was die Segnungen des web 2.0 betrifft. Getwittert hab ich nicht, bei Facebook hab ich mich rar gemacht, und gebloggt hab ich auch nicht. Sättigungserscheinungen? Dabei gäbe es viel zu schreiben: von meiner Unsicherheit etwa, was die Entscheidung bezüglich Brustaufbau betrifft. Ich kann immer noch nicht so ganz fassen, …

Weiterlesen »

Jun 27

Samstag, 27. Juni: Schweigen

Ich frage mich, warum ich mich in den letzten Wochen so aus twitter, Facebook und meinem eigenen Blog zurückziehe. Habe ich nichts mehr zu sagen, seitdem sich mein “Thema” auf Meldungen zu meiner Genesung zu beschränken scheint? (Bulletin des Tages: es geht mir bis auf das letzte Kneifen einer letzten vereiterten Stelle, Schmerzen beim Wasserlassen …

Weiterlesen »

Jun 19

Freitag, 19. Juni: Die kranke Lokalredakteurin…

Mir geht es seit Mittwoch Abend gar nicht gut. Die Nieren schmerzen, ich fröstele. Ausgerechnet zum Besuch bei der Frauenärztin heute vormittag schienen die Schmerzen wie weggeblasen, aber am Nachmittag sind sie wieder da. Durchfall, schon wieder, dazu bin ich schlapp und scheine etwas Fieber zu haben. Seit der OP hab ich mich nicht mehr …

Weiterlesen »

Jun 11

Donnerstag, 11. Juni(Fronleichnam): Träume

Mit der Patientin geht es langsam aufwärts. Aber sie bleibt brav, schont sich und geniesst die immer längeren Phasen ohne Darmkoliken und Schmerzen in der Wunde. Die sieht am Abend bereits gut genug aus, um endlich Lust auf den ersten Test des Dilatators zu machen. Habe ich das Schlimmste überstanden? Damit steigt auch meine Laune. …

Weiterlesen »

Mai 31

Samstag, 30. Mai: Selbstzweifel im Blumenkübel

Die Rennerei geht weiter. Ich brauche Kaliumpermanganat für desinfizierende Bäder. Die Kaliumpermanganatlösung (6,98€) aus der Apotheke reicht gerade mal für 100l Badewasser. Damit komme ich nicht weit, wenn ich meine Genitalien zweimal am Tag in der Wanne baden soll. Es ist schlicht viel zu teuer. Mittags habe ich immer noch keine Idee, wie ich zu …

Weiterlesen »

Mai 13

Mittwoch, 13.5.: T -5 Tage (Windbeutel für den Drilloberst*)

Besuch von Monika, meinem “Drilloberst”: darauf habe ich mich sehr gefreut. Ich habe sie im April des letzten Jahres in meiner Weiterbildung zur Fachredakteurin kennengelernt. Es war Freundschaft auf den ersten Blick, und wenn ich so etwas wie einen persönlichen Menschen des Jahres habe, dann ist sie es sicher für 2008 (nach A. 2007). Sie …

Weiterlesen »

Mai 07

Donnerstag, 7. April: T – 11 Tage (Hoffnungsschimmer…)

Migräne… Die hat mir gerade heute gefehlt. Ein Vorstellungsgespräch bei einer Naturschutzorganisation ist angesagt. Ort: im Garten meiner Mutter. Das Wetter spielt mit, zum potentiellen Arbeitgeber passend zeigt sich unser Garten mit wildem Grün und seinen zwei Teichen als sonniges Naturparadies. Fast fehlen mir die Nutrias von gestern Mit dem Vorsitzenden des anerkannten Naturschutzverbandes werde …

Weiterlesen »

Mai 06

Dienstag, 5. Mai: T -13 Tage (Zur Ehrenrettung..)

des web 2.0 sei festgestellt: ich hab da auch schon ein paar wirklich sympathische Leute kennengelernt. Eine besonders Nette unter diesen Leuten hat mir gestern mit viel Mühe und Geduld twitter und tweets erklärt. Wie es funktioniert, hab ich endlich verstanden. Aber wozu ich dieses meist so oberflächliche und affektierte Geschnatter brauche, diese Plattform für …

Weiterlesen »

Ältere Beiträge «