Schlagwort-Archiv: Post-OP

Status-Update

Download PDF

Für eine nicht mal zehnminütige Untersuchung bin ich also nach München gefahren. Aber der Chirurg wollte nun mal sicherheitshalber höchstselbst das Ergebnis seiner OP kontrollieren, und nach meinen bisherigen Erfahrungen war mir das durchaus Recht. (mehr…)

Mai 20

Jahrestag…

Jetzt ist es tatsächlich schon ein Jahr her. Heute vor exakt zwölf Monaten hab ich ziemlich genau um diese Uhrzeit mit Tränen in den Augen an die Decke des Blauen Zimmers (die Aufwachstation der Uniklinik Essen) geschaut und erstmals mit klarem Bewusstsein festgestellt, dass ich es tatsächlich getan hab. Schade, dass man dann so mit …

Weiterlesen »

Apr 09

08/15 in der Heimat

19 Tage, fast doppelt so lang wie nach der 1. OP war ich in der Münchener Klinik. Dienstag Abend gab es dann endlich grünes Licht für die Entlassung am Mittwoch. Nur noch ein paar kleinere “teilnekrotisierte Stellen” fordern weiter Antibiotika und Sitzbäder, ich soll mir für die nach einer Unterleibsoperation dieser Größenordnung übliche Schonung gönnen. …

Weiterlesen »

Mrz 28

Es läuft :)

Der Verband ist runter, der Katheter raus. Es blutet noch ein wenig, etwas Wundsekret – nichts also, was für eine heilende Operationswunde ungewöhnlich wäre. Heftige, aber inzwischen ohne starke Medikamente erträgliche Schmerzen erinnern mich dran, dass alles noch frisch ist, und an das, was ich die letzten Monate ausgehalten habe. Die weite Reise (also jetzt …

Weiterlesen »

Mrz 20

Wetzt die Messer

… ich bin parat, und warte mal wieder in Thrombosestrümpfe und OP-Hemd auf den Chirurgen. In einer guten Stunde solls losgehen. Von Aufregung keine Spur, ich hab schon ‘ne Menge Routine. Der Ablauf ist ähnlich wie in Essen, aber die Chirurgische Klinik München ist gemütlicher. Mein Zimmer hat sogar ‘nen Balkon zum begrünten Innenhof. Ich …

Weiterlesen »

Mrz 04

GA-OP, die Zwote ….

Der Nachtrag kommt spät, denn meine München-Tour liegt schon über zwei Wochen zurück. Aber die buchstäblich schlaflosen letzten Monate fordern zunehmend Tribut. Ich kann mich kaum noch auf meinen Rechner konzentrieren, das Denken fällt schwer. Dabei hat sich die anstrengende Autofahrt in den Schneewinter 2010 gelohnt. Mit dem Arztbesuch, einem Treffen mit einer alten Freundin …

Weiterlesen »

Jan 14

UK Essen: Mañana…

Es tropft nur noch. “Meatusstenose, nicht bougierbar” hat mein Urologe in die Klinikeinweisung geschrieben und mich ermahnt, das müsse baldmöglichst operiert werden, ich soll bloß nicht warten. Nicht, dass ich damit überhaupt hätte warten wollen- an mir liegt es bestimmt nicht, dass ich mich voraussichtlich noch wochenlang mit endlosen Toilettensitzungen, schlaflosen Nächten und der Angst …

Weiterlesen »

Jan 12

Blase und Nase…

beides tropft. Mieser Tag heute. Kaum Schlaf in der Nacht, weil mich die Blase seit einer vermurksten Behandlung Anfang Oktober in der Ambulanz der Urologie Essen schmerzhaft auf Trab hält, und jetzt obendrein auch noch ein Schnupfen vom Feinsten. Wäre am Liebsten im Bett geblieben, aber zumindest zur Sitzung meiner Kreistagsfraktion musste ich aufstehen. Für …

Weiterlesen »

Dez 12

Ausgeträumt?

Stellenabbau bei der WAZ… 300 Journalisten werden wegrationalisiert, ihre Redaktionen zusammengelegt und um gut ein Viertel des Personals reduziert. Denn in der Wissensgesellschaft darf Information vor Allem eins nicht: etwas kosten. Wo eingespart wird, gehe Qualität vor Vielfalt, so die Vertreter der Verlage. Aber die Vielfalt suchen heute zu wenige für gutes Geld am Zeitschriftenstand …

Weiterlesen »

Nov 03

Nachtrag (zum Donnerstag, den 24.10.): Nach der OP ist NACH der OP. Hoffentlich…

Die 3. OP ist überstanden. Es läuft, buchstäblich. Nach zwei Wochen extremer Schmerzen und einem üblen Abszess an der Harnröhre, den ich wohl dem Dauerkatheter zu verdanken hatte, darf ich hoffen, dass das der vorläufig letzte Besuch in Essen war. War es das endlich? Vorläufig hab ich wirklich genug von all den Schmerzen, von Arztbesuchen …

Weiterlesen »

Ältere Beiträge «