Schlagwort-Archiv: Grüüüüün!

Mai 12

Dienstag, 12. Mai: T -6 Tage (Hart gelandet :( )

Es ist eine der leidigen Transfrauenerfahrungen, in seiner Selbsteinschätzung zurückgestutzt zu werden. In meinem Damenchor hab ich eine dieser oft schmerzhaft engen Grenzen der Weiblichkeit gefunden, die uns Transfrauen die Anatomie so setzt. Im Alt komm ich nicht tief genug runter, im Sopran nicht weit genug nach oben. Ich hab Angst, meine Mitsängerinnen rauszubringen, und …

Weiterlesen »

Mai 11

Montag, 11. April: T -7 Tage (Schadenfreude)

Baaah, bin ich müde heute. Kaum geschlafen, den Kopf immer noch voller Parteitag, und draussen ein Sch….wetter. Nächsten Montag werd ich noch unausgeschlafener sein. In den Nachmittag platzt die Nachricht, dass der CDU-Landratskandidat seine Kandidatur zurückzieht und als Kreisparteivorsitzender zurücktritt. Für ihn, sagt er, sei das “keine Katastrophe”. Für die CDU dürfte es dagegen eine …

Weiterlesen »

Mai 10

BDK09-Nachlese: Bettina Röhl – "Welt-Sicht" unter Niveau

Welt-Online: Bettina Röhls Mainstream Report “Sind die Grünen regierungsfähig?” Was Frau Röhl als beliebig und – angesichts der harten inhaltlichen Forderungen an die ohnehin kaum noch vorhandenen Koalitionsoptionen – als “institutionalisierte Machtgier” “teutonischer Bürgerlichkeit” bezeichnet, ist tatsächlich eine pragmatische Vision. Die Grünen haben auf ihrem Parteitag klargestellt, dass sie konsequent für das stehen, was die …

Weiterlesen »

Mai 10

Sonntag, 10. Mai: T -8 Tage (Ich hab doch keinen Koffer in Berlin…)

Aus, vorbei. Müde rolle ich meinen Koffer Richtung S-Bahn, verabschiede mich auf dem Bahnsteig so herzlich von mir bis dato unbekannten anderen Teilnehmern der Tagung wie von meinen Facebook-Freunden. Die Freundlichkeit im „Wir sehen uns auf der nächsten BDK in Rostock“ ist echt. Im ICE „Cottbus“ nach Köln kommt noch einmal Parteitagsatmosphäre auf, als sich …

Weiterlesen »

Mai 10

Sonntag, 10. April: T -8 Tage (Berlin zum Vorletzten: Wie 'ne Wurst…)

Wie ‘ne Wurst in die Pelle pass ich in mein schickes grünes T-Shirt. Statt bestellter (Herren-)Größe XL hat die freundliche Druckerei der Valérie die größte Damengröße verpasst. Die spannende Textilie hält mich aufrecht, denn von Form kann nach dem langen Tag gestern und ein paar fröhlichen BDK-Partybierchen bei mir heute keine Rede sein. Ich seh …

Weiterlesen »

Mai 09

Samstag, 9. April: T -9 Tage (Berlin Fünf und Zerquetschte: Dampf in den Schuhen)

In meinen Schuhen qualmts: dieser Parteitag ist selbst für eine Zuschauerin – eine sehr aktive allerdings – sehr antrengend. Nach Kaffee Nummer neun (oder zehn?), der vergebliche Suche nach einem Geldautomaten der kaffeeliefernden Spaßkasse in endloser Plattenbauwüste und regelmäßigen Gewaltmärsche auf der ätzenden Hatz nach einem minutenweise offenen WLAN hab ich das Gefühl, Leistungssport getrieben …

Weiterlesen »

Mai 09

Samstag, 9. Mai: T – 9 Tage (Berlin Vier ein Viertel: Bergtouren)

Je mehr Kaffee ich hier trinke, umso mehr nehm ich ab. Von der Seite betrachtet ist das Velodrom eine architektonische Scheusslichkeit sondershausen, die man freundlicherweise im Boden versenkt hat. Wer allerdings von der Eingangshalle in den Innenraum der Radarena möchte, muß unter der Radbahn durch und damit zunächst einmal tief in den Keller. Für jedes …

Weiterlesen »

Mai 09

Freitag, 8. April: T – 10 Tage (Berlin die Zwote: „Yes, we cannabis“…)

Unkonzentriert war ich, und immer noch war ich mehr mit dem klapprigen Netzwerk beschäftigt als mit Cem Özdemir, Claudia Roth oder Bütikofer. Haben die Wahlkampfreden bei mir nur wegen dem kaum funktionstüchtigen WLAN nicht gezündet? Inhaltlich gab es ohnehin nicht viel Neues, große Rhetorik auch nicht. Schade, manch einer im Saal dürfte sich nach einem …

Weiterlesen »

Apr 04

Freitag, 3. April: T – 45 Tage (Obamania)

Keine Chance für Anti-Nato-Demonstranten: gegen den Charme dieses US-Präsidenten und seine Michelle gehen selbst die heftigsten Krawalle in Straßburg im Medienrummel unter. Wen interessiert da noch die NATO… Ja Mist, und was haben wir bei den Grünen? Hätten wir statt Trittin und Künast einen Barak Obama und eine Hillary Clinton, müßte ich mir auf meinem …

Weiterlesen »

Mrz 30

Sonntag, 29. März: T -50 Tage

Schon wieder ne Woche rum. Ich hatte schon vor zu schreiben: nix passiert, und es ist ja auch nix passiert. Na gut, ein Traum, den ein Psychoanalytiker vermutlich mit meiner OP in Verbindung bringen würde, das wars. Aber dann google ich routinemässig nach meinem Namen im Internet und find auf der Webseite der Grünen, Kreisverband …

Weiterlesen »

Ältere Beiträge «