Schlagwort-Archiv: BDK 09

Mai 10

BDK09-Nachlese: Bettina Röhl – "Welt-Sicht" unter Niveau

Welt-Online: Bettina Röhls Mainstream Report “Sind die Grünen regierungsfähig?” Was Frau Röhl als beliebig und – angesichts der harten inhaltlichen Forderungen an die ohnehin kaum noch vorhandenen Koalitionsoptionen – als “institutionalisierte Machtgier” “teutonischer Bürgerlichkeit” bezeichnet, ist tatsächlich eine pragmatische Vision. Die Grünen haben auf ihrem Parteitag klargestellt, dass sie konsequent für das stehen, was die …

Weiterlesen »

Mai 10

Sonntag, 10. Mai: T -8 Tage (Ich hab doch keinen Koffer in Berlin…)

Aus, vorbei. Müde rolle ich meinen Koffer Richtung S-Bahn, verabschiede mich auf dem Bahnsteig so herzlich von mir bis dato unbekannten anderen Teilnehmern der Tagung wie von meinen Facebook-Freunden. Die Freundlichkeit im „Wir sehen uns auf der nächsten BDK in Rostock“ ist echt. Im ICE „Cottbus“ nach Köln kommt noch einmal Parteitagsatmosphäre auf, als sich …

Weiterlesen »

Mai 10

Sonntag, 10. April: T -8 Tage (Berlin zum Vorletzten: Wie 'ne Wurst…)

Wie ‘ne Wurst in die Pelle pass ich in mein schickes grünes T-Shirt. Statt bestellter (Herren-)Größe XL hat die freundliche Druckerei der Valérie die größte Damengröße verpasst. Die spannende Textilie hält mich aufrecht, denn von Form kann nach dem langen Tag gestern und ein paar fröhlichen BDK-Partybierchen bei mir heute keine Rede sein. Ich seh …

Weiterlesen »

Mai 09

Samstag, 9. April: T -9 Tage (Berlin Fünf und Zerquetschte: Dampf in den Schuhen)

In meinen Schuhen qualmts: dieser Parteitag ist selbst für eine Zuschauerin – eine sehr aktive allerdings – sehr antrengend. Nach Kaffee Nummer neun (oder zehn?), der vergebliche Suche nach einem Geldautomaten der kaffeeliefernden Spaßkasse in endloser Plattenbauwüste und regelmäßigen Gewaltmärsche auf der ätzenden Hatz nach einem minutenweise offenen WLAN hab ich das Gefühl, Leistungssport getrieben …

Weiterlesen »

Mai 09

Samstag, 9. Mai: T – 9 Tage (Berlin Vier ein Viertel: Bergtouren)

Je mehr Kaffee ich hier trinke, umso mehr nehm ich ab. Von der Seite betrachtet ist das Velodrom eine architektonische Scheusslichkeit sondershausen, die man freundlicherweise im Boden versenkt hat. Wer allerdings von der Eingangshalle in den Innenraum der Radarena möchte, muß unter der Radbahn durch und damit zunächst einmal tief in den Keller. Für jedes …

Weiterlesen »

Mai 09

Samstag, 9. Mai: T -9 Tage (BDK die Dritte: Kaffee, WLAN und Trittin)

Der Tag fängt gut an. Eine übermütige Gruppe junger Niederländer hat mich um Sechs lautstark aus dem Schlummer gerissen. Aber an so einem strahlend schönen Tag fall sogar ich gern aus dem Bett. Der dünne Hotelkaffee zum Frühstück ließ sich mit dem Gedanken an den Stand der Sparkasse auf der BDK ertragen. Kurz nach elf …

Weiterlesen »

Mai 09

Freitag, 8. April: T – 10 Tage (Berlin die Zwote: „Yes, we cannabis“…)

Unkonzentriert war ich, und immer noch war ich mehr mit dem klapprigen Netzwerk beschäftigt als mit Cem Özdemir, Claudia Roth oder Bütikofer. Haben die Wahlkampfreden bei mir nur wegen dem kaum funktionstüchtigen WLAN nicht gezündet? Inhaltlich gab es ohnehin nicht viel Neues, große Rhetorik auch nicht. Schade, manch einer im Saal dürfte sich nach einem …

Weiterlesen »

Mai 08

Freitag, 8. Mai: T -10 Tage (Part 1: Kein Entzug. Schade?)

Durchgeschwitzt haben die drei Damen der Euskirchner Grünen Berlin und die Bundesdelegiertenkonferenz erreicht. Ich hab mich viel zu schwer bepackt, und doch irgendwie zuwenig dabei. Auf veganische Verpflegung hab ich nämlich nicht wirklich Appetit. Dank Dir, liebe Grüne Jugend Toll, dachte ich, ich hab’s im Berliner Velodrom tatsächlich an den Pressetisch geschafft. Da hab ich …

Weiterlesen »