«

»

Okt 19

Sonntag, 18. Oktober (schon wieder t – 4d): nach der OP ist vor der OP

Download PDF

Essen lässt mich nicht los. Eine keineswegs unübliche Komplikation an der Harnröhre zwingt mich zu einem weiteren Klinikaufenthalt. Seit vorletzten Donnerstag soll ein Dauerkatheter einen Harnröhrenverschluß verhindern. Nachdem eigentlich alles schön verheilt war hab ich wieder Schmerzen, wie ich sie zuletzt ein paar Tage nach der ersten OP hatte. Ich habe schlaflose Nächte, denn einmal die Stunde drängt es von einer Minute auf die andere zur Toilette und wehe, ich komme zu spät zu diesem brennenden Akt… Reichlich enttäuscht nehme ich zur Kenntnis, dass ich auf den erlösenden Eingriff bis zum Monatsende warten soll. Ich glaube inzwischen sagen zu dürfen, dass ich nach diesem Sommer keineswegs besonders empfindlich bin, aber das ist die Hölle.
Zum Glück setze ich mich bei der Bettenplanung durch. Mittwoch fahre ich nach Essen, am Donnerstag gibt es das, was die Chirurgen eine Meatusplastik nennen: ein fünfzehn-Minuten-Eingriff, leider mit drei Tagen Klinik verbunden.
Die Urologie ist mir fast schon sowas wie Heimat geworden…
Trotzdem

1 Kommentar

  1. Melanie

    hallo Valerie,
    ich hoffe Du hast Alles gut überstanden!?
    Gruß aus Düsseldorf,
    Melanie

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Security Code: