«

»

Apr 21

Dienstag, 21. April: T -27 Tage (Alt oder Sopran?)

Download PDF

Toll, ich fahr nach Berlin zur Bundesdelegiertentagung der Grünen. Eine Woche vor der OP hab ich ein Etappenziel. Besser kann ich mich nicht ablenken. Berge von Anträgen, les ich die mir wirklich alle durch? Ich bin Grüne und nehm meinen Job als Delegierte ernst, also ran.
Die Ablenkung brauch ich auch. Im Stern ist ein Artikel über die Bedeutung der Vulva, und mir läuft ein warmer Schauer den Rücken runter, dass ich in vier Wochen um diese Zeit auch ein “Feuchtgebiet” hab. Irre. Der Gedanke ist erotisch, ganz deutlich spür ich das. Die Aufregung ist auch Erregung. Ich frag mich, ob das etwas Fetischistisches oder Autogynophiles hat, etwas, das viele Trans”gender” als etwas furchtbar Unanständiges, Disqualifizierendes halten. Dabei lässt die modernere Psychologie diese Aspekte in Grenzen durchaus zu. Aber es ist wohl ohnehin mehr die wachsende Freude auf so etwas wie meine sexuelle Befreiung.
Am Abend war dann die Chorprobe. Das wird nicht einfach, in einem Damenchor mitzusingen, aber das ist für mich ja auch noch neu. Die Anprüche sind nicht gerade niedrig, und eine weibliche Chorstimme zum Einüben mitzusummen ist für mich sehr schwierig, weil ich ohne entsprechende Lautstärke noch nicht in die hohen Lagen komme. Beim Sopran hapert es ganz oben, beim Alt ganz unten, das wird auch für die Chorleiterin eine Herausforderung. Mein Ehrgeiz ist geweckt, mit einer biolgischen Männerstimme ne überzeugende Mezzosopranistin abzugeben :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Security Code: