«

»

Mrz 27

Donnerstag, 26. März: T -53 Tage

Download PDF

Im Westen nichts Neues. Zumindest ist nichts Bemerkenswertes passiert, ausser, dass ich A. wohl tatsächlich ein wenig Mut machen konnte. Als Zuhörtante bin ich gut.

Keine Post aus Troisdorf… Wird es wieder eine Absage? Ich geh mal davon aus, dann zieht mich die Enttäuschung auch nicht so tief runter. Zwei Tage Hoffnung gehabt zu haben war ja auch nicht schlecht. Man wird anspruchslos und bescheiden. Wer als Hartz-IV-EmpfängerIn nicht kaputt geht, findet so seinen eigenen Buddhismus, und damit vielleicht sogar eine neue Stärke.
Vielleicht ist es aber auch nur die Angst vor dem Schmerz der so gewohnten Enttäuschung einer vergeblichen Bewerbung, dass die Hoffnung nicht mehr in den Himmel wächst. Die ist wie brüchiger Schorf über einer nicht heilen wollenden Wunde. Manchmal fühl ich mich von all den Enttäuschungen wie traumatisiert, und das Trauma wird vermutlich nie mehr ohne seelische Narben verschwinden.

Das miese Wetter heute zieht alle runter, jede Bewegung, jeder Gedanke ein Knochenjob. Diesen Tag streich ich guten Gewissens einfach nur in meinem Kalender ab. Wieder 24 Stunden näher dran, das ist ja auch was.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Security Code: