Kategorienarchiv: mein Tagebuch

Jan 24

No sports!

Schlaf… Am Liebsten würde ich mich mit Schlaftabletten abschießen, bis mir meine Blase egal ist und einen ganzen Tag durchschlafen. Ich bin immer noch hundemüde. Fast hab ich den Eindruck, ich gewöhne mich nach Monaten ohne durchgehende Nachtruhe daran. Irgendwie schaffe ich es tatsächlich durch den Tag, obwohl ich immer wieder für Sekunden wegnicke und …

Weiterlesen »

Jan 12

Blase und Nase…

beides tropft. Mieser Tag heute. Kaum Schlaf in der Nacht, weil mich die Blase seit einer vermurksten Behandlung Anfang Oktober in der Ambulanz der Urologie Essen schmerzhaft auf Trab hält, und jetzt obendrein auch noch ein Schnupfen vom Feinsten. Wäre am Liebsten im Bett geblieben, aber zumindest zur Sitzung meiner Kreistagsfraktion musste ich aufstehen. Für …

Weiterlesen »

Jan 07

Verliebt, verlobt…

PhotoFunia-1155556

Wäre da nicht die ständige Angst vor Insolvenz, die Trostlosigkeit meiner beruflichen Zukunft und eine hartnäckige Blasenentzündung, müsste ich eigentlich im siebenten Himmel sein. Mein Uli spricht meine Mutter schon fröhlich als “Schwiegermama” an – und die lächelt ihrem hoffnungsvollen Schwiegersohn fröhlich zurück. Wir sind wohl schon mehr offiziell als inoffiziell verlobt… Ich erwarte natürlich, …

Weiterlesen »

Dez 12

Ausgeträumt?

Stellenabbau bei der WAZ… 300 Journalisten werden wegrationalisiert, ihre Redaktionen zusammengelegt und um gut ein Viertel des Personals reduziert. Denn in der Wissensgesellschaft darf Information vor Allem eins nicht: etwas kosten. Wo eingespart wird, gehe Qualität vor Vielfalt, so die Vertreter der Verlage. Aber die Vielfalt suchen heute zu wenige für gutes Geld am Zeitschriftenstand …

Weiterlesen »

Dez 10

Dezembernebel

In den letzten Wochen war ich wie besessen von einer Chance, die mich wenigstens für ein paar Monate aus Hartz IV herausgeholt hätte. Es wäre ein Abenteuer gewesen, unendlich weit weg von meinem trostlosen Alltag, und vielleicht die letzte Möglichkeit, da überhaupt noch einmal rauszukommen. Die freundlich verkleidete Absage von der TV-Produktion, die hinter diesem …

Weiterlesen »

Dez 04

Auszug, Einzug, Durchzug

Hab heute wie ein Berserker an meinem Häuschen gearbeitet. Hab lang nix mehr dran machen können, es sah fast aus wie im Dornröschenschlaf. Allerdings musste sich Dornröschen wohl keine Gedanken machen, wie sie die Berge von Grünabfall los würde. Schlingknöterich hat nicht umsonst den Beinamen “Architektentrost”. Geschwitzt hab ich, und den kühlen Durchzug auf meiner …

Weiterlesen »

Nov 26

Mmm-pfmmpf-mpf!

Hab mir heute vor dem Nadelepilieren eine Betäubungscreme rund um den Mund geschmiert. Die Gesichtsmuskulatur ist immer noch so taub, dass ich meine Lippen kaum bewegen kann. Ein Vergnügen war die Nadelei trotzem nicht. Mach mir aber grad Gedanken, ob Lidocain vielleicht auch die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigt. Das nächste Mal fahr ich sicherheitshalber wieder mit der …

Weiterlesen »

Nov 03

Nachtrag (zum Donnerstag, den 24.10.): Nach der OP ist NACH der OP. Hoffentlich…

Die 3. OP ist überstanden. Es läuft, buchstäblich. Nach zwei Wochen extremer Schmerzen und einem üblen Abszess an der Harnröhre, den ich wohl dem Dauerkatheter zu verdanken hatte, darf ich hoffen, dass das der vorläufig letzte Besuch in Essen war. War es das endlich? Vorläufig hab ich wirklich genug von all den Schmerzen, von Arztbesuchen …

Weiterlesen »

Okt 19

Ich glaub, ich spinne…

Mein Uli hat sich zwei neue Freundinnen gegönnt. Carla und Dolly werden zu den kleinen Stars eines Besuchs im Café an der Mechernicher Kakushöhle, als wir dort auf dem Rückweg von einem Spinnenzüchter in Kall kurz reinschauen. Carla, ein junges Vogelspinnenweibchen der Art “avicularia versicolor” hat es den beiden Bedienungen mit seinen blauen Beinen, dem …

Weiterlesen »

Okt 19

Sonntag, 18. Oktober (schon wieder t – 4d): nach der OP ist vor der OP

Essen lässt mich nicht los. Eine keineswegs unübliche Komplikation an der Harnröhre zwingt mich zu einem weiteren Klinikaufenthalt. Seit vorletzten Donnerstag soll ein Dauerkatheter einen Harnröhrenverschluß verhindern. Nachdem eigentlich alles schön verheilt war hab ich wieder Schmerzen, wie ich sie zuletzt ein paar Tage nach der ersten OP hatte. Ich habe schlaflose Nächte, denn einmal …

Weiterlesen »

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge