Valerie

Informationen zum Autor

Angemeldet seit: 27. Juli 2010

Letzte Beiträge

  1. Makro-Fotografie mit der Kompaktkamera — 20. August 2012
  2. Luxus: arbeiten dürfen — 18. August 2010
  3. Monstermädchen — 9. August 2010
  4. Kritik mit Biss — 6. August 2010
  5. Eulenleben — 5. August 2010

Die meisten Kommentare

  1. Die Würde des Menschen — 10 Kommentare
  2. SPIEGEL-ONLINE: Falsche Mädchen, falsches Thema — 9 Kommentare
  3. GA-OP, die Zwote …. — 7 Kommentare
  4. Jenseits der Schmerzgrenze — 7 Kommentare
  5. Es läuft :) — 6 Kommentare

Liste der Autorenbeiträge

Aug 20

Makro-Fotografie mit der Kompaktkamera

Seit ich mir im letzten Herbst mit der Olympus E420 eine kompakte Digital-Spiegelreflexkamera zugelegt hatte, führte meine kleine Canon Digital IXUS 70 nur noch ein Schattendasein als Zweitkamera fürs Handtäschchen. Unverdient, denn sie ist für überraschend gelungene Fotoexperimente gut, die man so einer Zigarettenschachtel gar nicht zutraut.

Weiterlesen »

Aug 18

Luxus: arbeiten dürfen

Reich und schön - ohne den Luxus Arbeit!

Seit zwei Wochen habe ich kein neues Stellenangebot gefunden, das auch nur halbwegs auf mein Bewerberprofil passen würde. Für ein klassisches Volontariat dürfte ich ohnehin zu alt sein. Während man bei Mercedes Benz Strategien für das Zukunftsgeschäft mit einer alternden, aber zahlungskräftigen Kundschaft entwickelt, wächst bei mir die Angst. Ich werde wohl unweigerlich zu dem …

Weiterlesen »

Aug 09

Monstermädchen

Immer, wenn meine lieben Mitmenschen mir mal für ein Weilchen das Gefühl gelassen haben, ich sei eine ganz normale Frau, reisst mich irgendwer aus der Illusion wieder heraus. Bisweilen sind es sogar gute Bekannte oder Familienmitglieder, die in mir doch offenbar alles Mögliche sehen – nur keine “richtige” Frau”.

Aug 06

Kritik mit Biss

affen-gebiss-s

Wenn meine beste Freundin die Renovierungsarbeiten an meinen beiden Webseiten begutachtet, bekommt sie sofort Migräne und erklärt, wäre sie für diese Geschmacksverirrung verantwortlich, hätte ihr Lehrmeister sie dafür gehängt, erschossen, gevierteilt, verbrannt und die Reste an die Schweine verfüttert. Halb so wild. Neulich bin ich an wesentlich brutalere Kritiker geraten…

Weiterlesen »

Aug 05

Eulenleben

eule

Schonzeit für die Eulen – mindestens von 4 Uhr morgens bis 12 Uhr Mittags!

Weiterlesen »

Jul 01

Upgrade

Nachdem ich mein persönliches “Upgrade” nach drei harten Jahren fast abgeschlossen habe, ist auch bei meinem Blog eine technische, optische und inhaltliche Revision fällig. Die Abenteuer meines Frau-Werdens – körperlich und sozial – sind überstanden. Transsexuell-Sein als Lebensinhalt war einmal. Der Alltag hat mich wieder, erstmal als Mensch, dann als Frau und ganz zuletzt, mit …

Weiterlesen »

Status-Update

Download PDF

Für eine nicht mal zehnminütige Untersuchung bin ich also nach München gefahren. Aber der Chirurg wollte nun mal sicherheitshalber höchstselbst das Ergebnis seiner OP kontrollieren, und nach meinen bisherigen Erfahrungen war mir das durchaus Recht. (mehr…)

Mai 20

Jahrestag…

Jetzt ist es tatsächlich schon ein Jahr her. Heute vor exakt zwölf Monaten hab ich ziemlich genau um diese Uhrzeit mit Tränen in den Augen an die Decke des Blauen Zimmers (die Aufwachstation der Uniklinik Essen) geschaut und erstmals mit klarem Bewusstsein festgestellt, dass ich es tatsächlich getan hab. Schade, dass man dann so mit …

Weiterlesen »

Apr 09

08/15 in der Heimat

19 Tage, fast doppelt so lang wie nach der 1. OP war ich in der Münchener Klinik. Dienstag Abend gab es dann endlich grünes Licht für die Entlassung am Mittwoch. Nur noch ein paar kleinere “teilnekrotisierte Stellen” fordern weiter Antibiotika und Sitzbäder, ich soll mir für die nach einer Unterleibsoperation dieser Größenordnung übliche Schonung gönnen. …

Weiterlesen »

Mrz 28

Es läuft :)

Der Verband ist runter, der Katheter raus. Es blutet noch ein wenig, etwas Wundsekret – nichts also, was für eine heilende Operationswunde ungewöhnlich wäre. Heftige, aber inzwischen ohne starke Medikamente erträgliche Schmerzen erinnern mich dran, dass alles noch frisch ist, und an das, was ich die letzten Monate ausgehalten habe. Die weite Reise (also jetzt …

Weiterlesen »

Ältere Beiträge «